RSS

Tag Archives: Roman

[Rezension] Lucy – Laurence Gonzales

 

Zum Buch: dtv premium | Deutsche Erstausgabe | 432 Seiten | ISBN 978-3-423-24890-7 | Dezember 2011 | 14,90 Euro [D]

Zum Inhalt: Das Mädchen Lucy wächst im afrikanischen Dschungel bei ihrem Vater, einem englischen Naturforscher, in völliger Abgeschiedenheit auf. Sie ist vierzehn, als er stirbt. Durch Zufall findet die amerikanische Wissenschaftlerin Jenny sie und nimmt sie mit nach Amerika. Lucy ist hübsch und sehr begabt. Was niemand ahnt: Sie ist das Ergebnis eines unglaublichen Experiments, ihr Erbgut eine Kreuzung zwischen dem von Mensch und Menschenaffe. Irgendwann lässt sich das nicht mehr geheimhalten – woraufhin Medien, Militär und Wissenschaftler eine erbarmungslose Jagd auf Lucy beginnen …

Meine Meinung: „Lucy“ ist ein unglaublich fesselnder Roman, der sich unter anderem mit der Moral der Menschheit und der heutigen Genforschung beschäftigt.

Lucy wächst im Dschungel auf, wo sie mit ihrem Vater und ihrer „Familie“, den Bonobos, lebt. Bonobos sind Menschenaffen, die hervorragende Sinne und Kräfte besitzen.

Als ihre Familie bei Bürgerkriegen im Kongo getötet wird, bleibt Lucy allein zurück und wird von der Wissenschaftlerin Jenny gefunden und mit in eine völlig fremde Welt geführt. Doch Lucy fängt sich schnell. Dabei zeigt sie eine unglaublich starke Persönlichkeit und Herzenswärme. Auch Jenny ist ein toller Charakter. Sie hört auf ihr Bauchgefühl und entscheidet sich nach ihrem Gewissen. Für sie spielt Macht und Reichtum keine große Rolle im Leben. Sie legt Wert auf Freundschaft und Liebe, welche sie bedingungslos weitergibt.

Im Verlauf der Geschichte kommen noch weitere sehr spannende und interessante Charaktere hinzu, welche dem Buch eine fortwährende Spannung verleihen.

Zugleich gibt es aber auch Menschen, die Lucy schaden wollen, als öffentlich wird, das Lucy anders ist als sie. Religiöse Fanatiker und politische Gruppen wollen ihren Tod sehen oder gar grausame Forschungsexperimente mit ihr durchführen.

Ob ihnen gelingt, ihre schrecklichen Ziele zu erreichen, will ich hier unkommentiert lassen und es niemanden nehmen, es auf eigene Faust zu erfahren.

Immerwieder beschäftigt sich das Buch damit, wie weit Forscher in der heutigen Zeit gehen dürfen. Ist es richtig Hybride, also eine Kreuzung zweier verschiedener Lebewesen, heranzuzüchten? Was hat dies für Auswirkungen auf die Gesellschaft? Und wie in dem Buch sehr sehr packend und gut an Lucy selbst dargestellt: Was tut man dabei dem neuen Lebewesen an? Was ist mit seinen Gefühlen?

Sehr viele Fragen also mit denen man konfrontiert wird. Der Leser erhält viele Perspektiven und Einblicke und kann sich selbst mit dem Thema auseinander setzten. Auch beschäftigt sich das Buch sehr mit Freundschaften. Liebevoll wird immerwieder die Beziehung zwischen Lucy, Jenny und ihrer besten Freundin Amanda aufgegriffen und wie wichtig es ist, für Werte und Freundschaften zu kämpfen.

Laurence Gonzales hat mit „Lucy“ ein tolle Werk geschaffen, das es wirklich verdient, gelesen zu werden.

Mein Fazit: Laurence Gonzales hat in diesem Roman alles richtig gemacht; ein faszinierendes Buch!

 
2 Comments

Posted by on 21. December 2011 in Bücherwelt, Rezension

 

Tags: , , , , , , , ,

[Neu im Bücherregal] Sparks + Schnoy

Diese Woche habe ich mir dieses tolle Buch gekauft:

Zum Buch: Weit wie das Meer – Nicholas Sparks

Originaltitel: Message in the Bottle
Taschenbuch, Broschur, 336 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-453-40869-2
€ 8,99 [D] | € 9,30 [A] | CHF 13,50* (empf. VK-Preis) empfohlener Verkaufspreis
Verlag: Heyne

Die Journalistin Theresa findet am Strand eine Flaschenpost, in der ein Liebesbrief voll verzweifelter Sehnsucht steckt. Zutiefst berührt davon, veröffentlicht Theresa das Dokument in ihrer Zeitungskolumne. Binnen kurzer Zeit erhält sie von Lesern weitere Briefe, die offenbar vom selben Autor stammen. Wer ist dieser Mann? Theresa macht sich auf die Suche, sie findet Garrett – und die Begegnung ist schicksalhaft: Garrett leidet noch unter dem Tod seiner geliebten Frau, aber Theresa bringt erstmals wieder etwas in ihm zum Klingen, was er längst verloren glaubte.

Leseprobe hier!

Und dann war heute noch dieses Buch in meinem Briefkasten, welches ich beim Fragefreitag  von lovelybooks mit Sebastian Schnoy gewonnen habe! Ein großes Dankeschön auch hier!

Zum Buch: Lass uns Feinde bleiben – Sebastian Schnoy

rororo
Taschenbuch, 304 Seiten
01.08.2011
8,99 €
978-3-499-25494-9

Wer Frauen alles recht macht, tut ihnen unrecht.
Tim ist nett. Für seine Sarah verzichtet er aufs Rauchen, stellt seine E-Gitarre in den Keller und geht zum Yoga. Doch was hat er davon? Sarah verlässt ihn trotzdem. Ausgerechnet für Ben, einen Heavy-Metal-Gitarristen, der raucht, säuft und sein Ding durchzieht. Tim wird klar: Er muss aufhören, nett zu sein. Und er findet auch bald heraus, wo man das lernt. Im Club der Kerle erfährt er das Geheimnis echter Männer: Wer wenig gibt, bekommt viel. Und es funktioniert. Aber wie gemein kann und will man sein, wenn man doch eigentlich ein Guter ist?

Leseprobe hier!

Habt ihr selbst auch schon von den Büchern gehört oder sie schon im Bücherregal stehen?

Liebe Grüße!

 
Leave a comment

Posted by on 22. October 2011 in Bücherwelt, Neu im Bücherregal

 

Tags: , , , , ,

[Rezension] Vampirsohn – J.R. Ward

 

Zum Buch:

Originaltitel: The Story of Son |Deutsche Erstausgabe | Taschenbuch, Klappenbroschur, 144 Seiten| 11,5 x 18,3 cm | ISBN: 978-3-453-52789-8 | € 5,99 [D] Verlag: Heyne

Zum Inhalt:

Die junge Anwältin Claire weiß, was sie will und hat ihre Ziele immer genau vor Augen.

Doch ahnt sie nicht, dass dieser scheinbar normale Tag für sie verhängnisvoll und gefählich endet. Claire findet sich plötzlich in einer anderen Welt wieder, als sie in einer düsteren Kellerzelle erwacht und feststellt, dass sie nicht allein ist.

Michael, so erfährt Claire, ist ein Vampir. Und Claires Aufgabe soll es sein, ihn mit ihrem Blut zu nähren. Trozt dieses Schreckens, kann Claire ihre Sehnsucht nach Michael und die verwirrenden Gefühle, die sie für ihn entwickelt, nicht verstecken. Zusammen wollen sie fliehen, doch alles kommt ganz anders…

Meine Meinung:

137 Seiten Spannung pur! Die Geschichte ist kurz, überraschend und hinterlässt ein kribbelndes Gefühl. Erzählt wird aus der Sicht von Claire, einer jungen Anwältin, die sehr ehrgeizig, zielstrebig und sympathisch ist.

Vampirsohn“ lässt keinen Platz für Langeweile. Es ist sehr spannend zu verfolgen, wie die Beziehung von Claire und Michael, der nichts anderes kennt als seine Kellerzelle, stärker und leidenschaftlicher wird; wie Michael die Augen geöffnet werden und wie stark eine Frau sein kann, um ihre Liebe zu retten.

J.R. Ward beweist nicht zum ersten Mal, dass sie eine unglaublich gute Autorin ist und fesselnde Romane schreibt. Ihr bekannter Schreibstil ist flüssig zu lesen und ein Schmaus für die Sinne. „Vampirsohn“ ist ein weiteres Meisterwerk, dass perfekt für zwischendurch oder einen gemütlichen Leseabend ist.

Mein Fazit:

Vampirfans sollten sich diesen flotten Roman nicht entgehen lassen! Leidenschaftliche Szenen, spannende Momente und gefährliche Augenblicke machen das Buch perfekt. Mit seinen 137 Seiten ein wirkliches Muss!

 

 
Leave a comment

Posted by on 11. October 2011 in Bücherwelt, Rezension

 

Tags: , , , , , ,

[Neu im Bücherregal]

Dank lovelybooks und Nina Pauer habe ich beim Fragefreitag dieses tolle Buch gewonnen:

Wir haben keine Angst

Sachbuch
Hardcover
Preis € (D) 13,95 | € (A) 14,40 | SFR 20,50
ISBN: 978-3-10-060614-3

Zum Inhalt:

Die Chance meiner Generation war schon immer gleichzeitig auch ihr Fluch: Alles ist möglich! Uns alle plagt diese tiefsitzende, diese von Grund auf fertigmachende Angst davor, uns falsch zu entscheiden. Was, wenn wir im Job, in der Liebe, im gesamten Lebensstil ein falsches Jetzt leben, das das richtige Später verhindert?
Nina Pauer beschreibt ihre Generation zwischen Zweifel und Glück, Ironie und Angst, zwischen Stress und Geborgenheit.
 
 
 
Ich freu mich schon sehr darauf dieses Buch zu lesen!
Habt ihr auch von dem Buch gehört oder steht es bereits in eurem Bücherregal?
Was fällt euch zu diesem Thema ein – und seit ihr selbst von diesen “Ängsten” betroffen?
 
Liebe Grüße!
 
Leave a comment

Posted by on 25. September 2011 in Bücherwelt, Neu im Bücherregal

 

Tags: , , ,

[Ich lese] Dead Beautiful [Deine Seele in mir] – Yvonne Woon

Dank vorablesen und dtv habe ich dieses tolle Buch erhalten,  welches ich heute Abend beginnen werde:

Aus dem Amerikanischen von Nina Frey
dtv Hardcover
Hardcover
Deutsche Erstausgabe
480 Seiten
Ab 14
ISBN 978-3-423-76038-6
1. Auflage, Oktober 2011

Sie ist seine Liebe. Er ist ihr Tod.

Was tun, wenn man jemanden, den man über alles liebt, nicht lieben darf? Yvonne Woon erzählt in ›Dead Beautiful – Deine Seele in mir‹ eine packende Geschichte vom Leben und vom Tod, von Sehnsucht und Schmerz und von einem Kuss, der das Ende von allem bedeuten kann.

Nach dem gewaltsamen Tod ihrer Eltern ist in Renée Winters’ Leben nichts mehr, wie es einmal war. Von ihrem Großvater wird die 16-Jährige auf das Gottfried-Institut geschickt, eine elitäre Privatschule von Weltruf mitten in den Wäldern von Maine. Schnell merkt Renée, dass es dort nicht mit rechten Dingen zugeht: Der Fokus des Unterrichts liegt auf Fächern wie Gartenbau und Bestattungskunde und Latein scheint die Insider-Sprache zu sein. Darüber hinaus gibt es am Gottfried einige mysteriöse Todesfälle. Obwohl die strengen Regeln der Schule private Verabredungen zwischen Mädchen und Jungen verbieten, verliebt sich Renée in den kühlen, zurückgezogenen und wunderschönen Dante Berlin. Auch er scheint Gefühle für sie zu haben, doch einen Kuss verwehrt er ihr. Welches tödliche Geheimnis versucht er vor Renée zu verbergen?

Zur Leseprobe!

Ich bin schon sehr gespannt auf den Inhalt! Die Leseprobe war wirklich mitreißend und ich erwarte  von dem Buch sehr viel. Hoffentlich werden meine Erwartungen dann auch erfüllt 😉

Hat von euch auch schon jemand das Buch zu Hause? Wie hat es euch gefallen?

 
Leave a comment

Posted by on 20. September 2011 in Bücherwelt, Neu im Bücherregal

 

Tags: , , , , ,